24 Stunden wandern – oder doch lieber Whirlpool?

24 Stunden wandern – oder doch lieber Whirlpool?

Nur noch ein paar Tage, dann geht sie los: Die 24 Stunden Bloggerwanderung in Rheinland-Pfalz. Ich freue mich schon riesig auf das Event und vor allem natürlich auch auf die anderen Blogger. Die Reaktionen meines Umfeldes waren im Vorfeld jedoch sehr differenziert – von „warum chillst du nicht einfach mal?“, „ist das nicht viel zu anstrengend“ bis hin zu „super, da hätt ich auch Lust zu“ waren zahlreiche Kommentare und kleinere emotionale Ausbrüche mit dabei.

Das hat mich dann doch nochmal etwas ins Grübeln gebracht – daher habe ich mich gerade so kurz vor Startschuss auch selbst nochmal befragt: Warum genau machst du das nochmal? Du könntest den 01. Mai auch gechilled im Whirlpool irgendwo verbringen. 😀

Nach kurzen Überlegungen kamen dann aber ziemlich schnell einige aussagekräftige Motivations-Punkte zusammen, die meine anfänglichen Gedanken nochmal unterstrichen haben. Kalte Füße wird es daher so oder so definitiv nicht geben. Einen Aufenthalt im Whirlpool dann aber auch nicht:

????????#neue Wege gehen

Und das im wahrsten Sinne des Wortes – ich kenne einerseits das Gebiet einfach nicht. Andererseits ist es auch mal schön, ein derartiges Event als Teilnehmer und nicht als Organisator zu erleben (beruflich kenne ich eher diese Seite der Medaille). Also prima, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen

#Gleichgesinnte treffen

Ich bin mir sicher, wir werden uns alle prima verstehen und sehr viel Spaß auf der gemeinsamen Wanderung haben. Blind-Dates bringen häufig erstaunliche Überraschungen mit sich, vor allem, wenn man gleich zusammen im dunklen Wald unterwegs ist 🙂

bloggerwandern#Materialtest

Halten meine Sohlen? Und wie sieht das mit den lackierten Fußnägeln aus? Hab ich auf so langen Strecken noch nie getestet – daher bin ich immens gespannt, wie sich das Material insgesamt so verhält. Ob der Lack blättert und was sonst noch so alles auf der Strecke bleibt werde ich natürlich ausführlich berichten.

#Nachtwandern mit Fremden

Das klingt wie das Intro eines Horror-Blockbusters. Ich bin zwar schon des Öftern in die Dunkelheit gekommen, aber eine Nachtwanderung habe ich noch nie komplett unternommen. Daher bin ich auch sehr froh, dass ich das nicht allein mache und bin neugierig gespannt. Zusammen gruselt man sich sicher nicht so wie allein, oder etwa doch?

#Fitness-Check

Also eigentlich wollte ich mehr Kilometer vorher sammeln. Hat aufgrund der Grippewelle jetzt nicht ganz so geklappt wie geplant. Halte ich trotzdem durch? Das ist eine sehr interessante Frage, die mich früher oder später auf der Wanderung einholen wird. Beantworten kann ich sie nur, wenn ich mich drauf einlasse und es ausprobiere.

????????Ihr seht also, ich bin top motiviert und habe einige Fragen, die ich während der Wanderung für mich klären will.

Alles in allem erwarte ich ein tolles Abenteuer mit neuen Eindrücken, bei dem ich sowohl neue Leute, eine neue Location und vielleicht auch die ein oder andere neue Seite an mir selbst entdecken werde. Also ganz klar, kalte Füße haben keine Chance. Ich werde auf jeden Fall berichten!

#bloggerwandern #RLPerleben #24hmoselsteig

Danke nochmals an Karin für die Einladung und die Landschaftsbilder! (das Fußbild hab ich natürlich selbst geschossen :-))

4 Comments

  1. Martin

    Ich werde für die Nachttour meine Zombiemaske mitnehmen. Bin schon gespannt, wer auf einmal schnelleren Schrittes sich von mir entfernt.
    btw: Scherz. 🙂

    Reply

    • Karo

      Ich wusste das wird schräg 🙂 Vermutlich brauchen wir nach einer gewissen Zeit gar keine Zombiemasken mehr, weil wir ganz automatisch wie welche aussehen werden 😀

  2. Jens | Hiking-Blog

    #Nacktwandern mit Fremden wäre schlimmer ^^

    Reply

    • Karo

      ne, das ist ja jetzt auch noch zu kalt 😀

Leave a Reply

*